Standort BoswilAktuelle Messdaten

NutzungWeide
Kurzcharakterisierung BodenBraunerde
pseudogleyig, gleyig, neutral, alluvial, konkretionär, Lehm
TopographieHangfuss
Koordinaten / Höhe über Meer665'569.0, 240'507.0 / 446 m
GeologieAlluvionen
KlimazoneAckerbau begünstigt (A3) *
Bodenpunktzahl76 (von max. 100)
Pflanzensoziologische Einheit
Landwirtschaftliche NutzungseignungUneingeschränkte Fruchtfolge 2. Güte (2)   *
Bild Bodenprofil

Bodenkundliche Beschreibung

0-27 cm, Oberboden

  • Humoser, neutraler und skelettarmer Pflughorizont
  • Gutes Bodengefüge
  • Lehm
  • Auch als Ap-Horizont bezeichnet

27-41 cm, Übergangshorizont

  • Vermischung von humosem Oberboden mit humusarmem Unterboden
  • Neutral bis alkalisch
  • Auch als BA-Horizont bezeichnet

41-58 cm, Unterboden

  • Rostfleckiger, alkalischer Unterboden mit Konkretionen
  • Lehm
  • Auch als B-Horizont bezeichnet

58-97 cm, Übergangshorizont

  • Vermischung von Unterboden mit Untergrund
  • Schwach skelett- bis kieshaltig
  • Lehm bis lehmreicher Sand
  • Auch als BC-Horizont bezeichnet

97-111 cm, Untergrund I

  • Schwach alkalisch
  • Kies- und steinhaltiger Lehm aus alluvialem Untergrund
  • Auch als C-Horizont bezeichnet

Ab 111 cm Untergrund II

  • Alkalischer und stark kies- und steinhaltiger Untergrund
  • Alluviales Skelett und sandiges Ausgangsmaterial aus nacheiszeitlichen Ablagerungen
  • Auch als C-Horizont bezeichnet

Eigenschaften

  • Mässig tiefgründiger, skelettarmer über schwach skeletthaltigem, neutralem Boden
  • Lehmiger und stauwasserbeeinflusster Boden mit hydromorphen Merkmalen
  • Ackerbau begünstigter, mittelschwerer Boden mit Einschränkungen durch den nutzbaren Wurzelraum und die Topographie

PDF

Profilblatt Boswil

Fotos Boswil

* Referenzen

  • Klimazone: EJPD / EVD, 1977: Klimaeignungskarte für die Landwirtschaft in der Schweiz, Grundlagen für die Raumplanung Geographische Gesellschaft Bern (1:200'000)
  • Landwirtschaftliche Nutzungseignung: Schriftenreihe der FAL 24, Kartieren und Beurteilen von Landwirtschaftsböden, Zürich-Reckenholz, 1997