Standort EtzikenAktuelle Messdaten

NutzungWald
Kurzcharakterisierung BodenSaure Braunerde
pseudogleyig, stark sauer, tonhüllig, sandiger Lehm
TopographieKuppenlage
Koordinaten / Höhe über Meer615'337.0, 227'471.0 / 465 m
GeologieGrundmoräne
Klimazone– *
Bodenpunktzahl
Pflanzensoziologische EinheitWaldmeister-Buchenwald (7)
Landwirtschaftliche Nutzungseignung– *
Bild Bodenprofil

Bodenkundliche Beschreibung

+4–2 cm, Organischer Auflagehorizont und Oberboden I

  • Humusform: mullartiger Moder, d.h. Streuhorizont über Fermentationshorizont über humosem Oberboden
  • Stark sauer
  • Horizontabfolge: Ol-, Of-, Ahh-Horizont

2–10 cm, Oberboden II

  • Auswaschungshorizont: Ton wurde ausgewaschen und in tiefere Horizonte verlagert
  • Sandiger Lehm, stark sauer
  • Auch als EAh-Horizont bezeichnet

10–40 cm, Unterboden

  • Auswaschungshorizont: stark gebleicht, Ton wurde ausgewaschen und in tiefere Horizonte verlagert
  • Leichte Anzeichen von zeitweise Staunässe und Luftmangel
  • Auch als BE-Horizont bezeichnet

40–100 cm, Unterboden

  • Zeitweise Staunässe und Luftmangel
  • Horizont mit Tonanreicherung
  • Auch als BI-Horizont bezeichnet

Ab 100 cm, Untergrund

  • Übergangshorizont, mit Hinweisen auf beginnende Verwitterung des Ausgangsmaterials (Moräne)
  • Auch als BC-Horizont bezeichnet

Eigenschaften

  • Tiefgründiger, leicht skeletthaltiger, stauwasserbeeinflusster Boden
  • Weit fortgeschrittene Bodenbildung mit Tonverlagerung in tiefe Lagen
  • Humusform ist ein Zeichen für verlangsamten Streuabbau, verursacht durch die Versauerung des Bodens und die eingeschränkte biologische Aktivität
  • Guter forstliche Produktionsfähigkeit

PDF

Profilblatt Etziken

Fotos Etziken

* Referenzen

  • Klimazone: EJPD / EVD, 1977: Klimaeignungskarte für die Landwirtschaft in der Schweiz, Grundlagen für die Raumplanung Geographische Gesellschaft Bern (1:200'000)
  • Landwirtschaftliche Nutzungseignung: Schriftenreihe der FAL 24, Kartieren und Beurteilen von Landwirtschaftsböden, Zürich-Reckenholz, 1997